Sexualpädagogik

In der Kindertagesstätte erleben die Kinder eine sexualfreundliche Erziehung, das heißt, sie erfahren ihre kindliche Sexualität als positiv und selbstverständlich und werden bei Bedarf altersgemäß aufgeklärt. Um ihren Körper kennen zu lernen und ein positives Körpergefühl entwickeln zu können, benennen wir alle Körperteile bei ihrem richtigen Namen.

Wir erlauben den Kindern, unter Einhaltung von gemeinsam erarbeiteten Regeln und Grenzen, "Doktorspiele" und bieten ihnen dazu geeignete Rückzugsmöglichkeiten. Wir nehmen die Gefühle und Bedürfnisse der Kinder ernst, respektieren ihren persönlichen Schutzraum und stärken dadurch ihr Selbstwertgefühl. Ein offener Umgang mit diesem Thema fördert eine gesunde sexuelle Entwicklung und kann vor sexualisierter Gewalt schützen.