Kinderparlament

Einmal im Monat treffen sich alle Kinder der Tagesstätte zum
Kinderparlament. Die Struktur des Kinderparlaments ist ähnlich wie in der Kinderkonferenz, die Teilnahme daran ist freiwillig.

Im Kinderparlament werden gruppenübergreifende Themen erarbeitet. Jedes Kind darf seine Wünsche, Anregungen und Probleme einbringen und diskutieren, dazu darf es sich auf einen eigens dafür bereitgestellten Parlamentsstuhl setzten. Die Erzieherinnen unterstützen die Kinder, leiten und protokolieren das Parlament.
Die Protokolle werden an der Kinderparlaments- und Aktionswand im Eingangsbereich für alle Eltern ausgehängt. Die Dauer des Parlaments beträgt 20 bis maximal 30 Minuten und wird anhand eines Time Timers für die Kinder sichtbar gemacht. Die Erzieherinnen achten auf eine abwechslungsreiche Gestaltung. Es steht ein Parlamentskoffer mit unterschiedlichstem Material zur Verfügung, der je nach Bedarf genutzt werden kann. Da für die Kinder der Begriff Parlament zu abstrakt ist, verwenden wir den Begriff "Große Besprechung".